OFFENE FRAGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS

Dasein. Füreinander

Trauer ist ein emotionaler Zustand, aber eben auch ein Prozess der Bewältigung. Wir fühlen sie und fühlen uns dabei selbst. Für Angehörige ist die Begleitung eines sterbenskranken Menschen sehr oft auch eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich, den eigenen Ängsten und dem Schmerz. Gleichzeitig kann ein innerer Zwiespalt entstehen: Wie lebe ich meine Trauer aus, ohne dass andere geliebte Menschen darunter leiden? Wie finde ich wieder Worte und Stärke in der Zeit der Trauer?

Worte finden. Schweigen dürfen

 

Ein elementarer Bestandteil unserer Arbeit ist die Arbeit mit Angehörigen und Nahestehenden. Niemand soll sich in seiner Trauer alleingelassen fühlen.

Aus diesem Grund bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines geschützten Rahmens, in themenspezifischen Veranstaltungen und in unserem Café für Trauernde. 

 

Café für trauende Menschen

Jeden ersten Samstag im Monat stellen wir gemeinsam die Trauer von Angehörigen um einen geliebten Menschen in den Mittelpunkt unseres Cafés für trauende Menschen im Hospiz Elias. Dabei möchten wir Ihnen den Raum geben, um andere Menschen zu treffen, denen es ähnlich geht wie Ihnen.

Sie können erzählen, zuhören, sich gemeinsam erinnern. Vielleicht erleben Sie auch, dass in einem Moment der Verwundbarkeit auch neue Freunde finden. Das Café für trauende Menschen steht allen offen und bietet einen kontinuierlichen Rahmen der Verarbeitung und Bewältigung.

Wann und Wo

 

15.00 – 17.00 Uhr. 

12.01.2019
02.02.2019
...

 
Hospiz Elias
Seminarraum
Steiermarkstraße 12
67065 Ludwigshafen am Rhein


Wir empfehlen, das Café für Trauernde frühestens vier bis sechs Wochen nach dem Trauerfall aufzusuchen. Nehmen Sie mit uns bei Interesse und Rückfragen bitte Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne.

Wir sind alle gebrochen. Nur so kommt das Licht in uns!

Ernest Hemingway, Schriftsteller

Weitere Angebote

 

Sie werden in unserem Jahresprogramm 2018 immer wieder Veranstaltungen, Workshops oder Kursangebote finden, die Ihnen auf Ihrem ganz individuellen Weg eine Hilfe sein können. So bieten wir z.B. auch Kurse an, die Sie auf den Umgang mit Trauer vorbereiten. 

Darüberhinaus helfen wir Ihnen natürlich auch gerne beratend, wenn es um weitere Anlaufstationen zur Trauerarbeit in der Region geht oder Sie sich fachärztliche Unterstützung wünschen.

Ihre Ansprech- partnerin

Gabriele Kettenhofen

Dip.-Pflegewirtin, Trauerbegleiterin

Tel.: 0621 6355470        
Email: gabriele.kettenhofen@no-spamhospiz-elias.de