OFFENE FRAGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS

Neues aus dem Hospiz!

Wir möchten Sie bei all unseren Aktivitäten teilhaben lassen.
Hier können Sie sich ganz aktuell einen Überblick verschaffen. 

Jahresprogramm 2023

Liebe Hospiz-Interessierte,

hier finden Sie das  16. Jahresprogramm unseres Bildungswerkes. 

Es umfasst erneut Veranstaltungen aus verschiedenen Themenbereichen, die für die hospizliche Arbeit von Bedeutung sind.

Ein Grundprinzip der Hospizarbeit ist seit der Gründungsidee das Vermitteln von Wissen rund um die Themen der Endlichkeit sowie die Auseinandersetzung damit.

Wir wünschen Ihnen viel Interesse beim Schmökern und Entdecken neuer Veranstaltungen des Bildungswerks Hospiz Elias.

 

Weihnachtspost

Um unsere arg gebeutelte Umwelt zu schonen, haben wir in diesem Jahr darauf verzichtet Weihnachtskarten zu versenden und so können Sie unsere Weihnachtspost hier lesen:

 

Nichts ist so menschlich und so göttlich zugleich wie lieber Kummer. In keinem Hoheitsgebiet unserer Erfahrungen sind wir so echt, ehrlich und gefährlich unterwegs, wie bei der Liebe und bei allem Abschied bis hin zu unserem Sterben.

Im Leben brennt die Liebe lichterloh, im Sterben aber glüht sie mitunter noch einmal unwiderstehlich auf. Da ist es, als öffne sich der Himmel einen Spalt breit zumindest. Und wir bekommen eine leise Ahnung von dem, was größer ist, als alles, was wir kennen.

In unserer Begleitung von Menschen auf ihrem letzten Weg können wir die erstaunliche Entdeckung machen, dass ausgerechnet das Lebensende ganz viel Platz für die Liebe hat: Für Zuwendung und Offenheit, wie auch für Versöhnung und Nähe.
(nach einem Text von Pfarrer i.R. Dr. Ludwig Burgdörfer)

Rainer Maria Rilke hat ganz Recht, wenn er sagt: “Nie erfahren wir unser Leben stärker als in großer Liebe und tiefer Trauer.”

In diesem Sinne wünschen Ihnen alle Mitarbeitenden des Hospiz Elias ein schönes Weihnachtsfest und ein frohes, gesundes Neues Jahr 2023.

 

 

Weihnachten ohne den geliebten Menschen...

... wie soll das gehen?

Vielleicht stellen Sie sich genau diese Frage.
Am Dienstag, 13. Dezember 22 18.00 - 21.00 Uhr veranstalten
wir einen Gruppenabend.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Teilnahmegebühr: 35 €

Anmeldung bitte unter: trauer@hospiz-elias.de

 

Achtung nach wie vor benötigen alle Besucher*innen einen
tagesaktuellen SARS CoV2-Antigentest oder einen negativen PCR-Befund,
der nicht älter als 48 Stunden ist.

Das Tragen einer FFP 2 Maske ist erforderlich. 

Unser Tipp:
Teststation in unserer Nähe: Leininger Straße 1, EDEKA-Parkplatz

 

 

 

Das Leben und das Sterben zusammenbringen

am Donnerstag, 24.11.2022, 19.00 Uhr wird sich unsere Referentin Lydia Gastroph
einfühlsam mit der Endlichkeit und ihren Gestaltungsmöglichkeiten auseinander setzen. 

Weitere Details finden Sie hier.

 

Eintritt frei!

Anmeldung bitte unter: bildungswerk@hospiz-elias.de

 

 

 

 

 

 

 

Im Hospiz Elias zum Lebensende mit Delfinen schwimmen

Autohaus Scheller spendet eine Virtual Reality Brille

Eine magische Reise zum Eintauchen in Virtual Reality Ereignisse ist nun für Patienten*innen im Hospiz Elias möglich...

Neben virtuellen Reisen an ferne Orte, schwimmen mit Delfinen, träumen an großartigen Stränden oder Spaziergängen im Wald sind auch Teilnahmen an Meditationen möglich, welche die Patienten*innen entspannen lassen und eine ruhige und friedliche Umgebung schaffen.

Diese VR-Brille sorgt bei den Patienten*innen für eine Art von Befreiung und willkommene Abwechslung in einer 360 Grad-Welt und ermöglicht ihnen den Zugang zu unberührten Landschaften, zu denen sie in der Realität gesundheitlich nicht mehr in der Lage sind. Ein großes Abenteuer für alle Patient*innen des Hospizes.

Rolf Kieninger, Leiter der Einrichtung, freut sich sehr über die großzügige Spende von 3000 € des Autohauses Scheller in Ludwigshafen, welches sich dafür bereit erklärt hat. „Das reicht für eine Anmietung über zwei Jahre“ so Rolf Kieninger, der Leiter der Einrichtung. „Wir sind sehr froh“, so Kieninger weiter, „unseren Patienten*innen etwas so nie Erlebtes hier zur Verfügung stellen zu können“.

Über weitere Spenden freut sich das Hospiz Elias sehr. Selbstverständlich mit Spendenbeleg

Spendenkonto: IBAN: DE89 5455 0010 0000 0177 07

 

 

Aktueller Hinweis zu SARS-CoV2

ACHTUNG!!

 

 

 

Achtung ab sofort benötigen alle Besucher*innen einen tagesaktuellen SARS CoV2-Antigentest oder einen negativen PCR-Befund, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Das Tragen einer FFP 2 Maske ist weiterhin erforderlich. 

Unser Tipp:
Teststation in unserer Nähe: Leininger Straße 1, EDEKA-Parkplatz

 

 

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter* und Trans* Feindlichkeit kurz IDAHOBIT am 17. Mai

Mit dem Hissen der Fahne wollen wir Zeichen setzen für Vielfalt, Toleranz und Respekt. 

 

 

An diesem Tag wird an den 17. Mai 1990 erinnert. An diesem Tag wurde Homosexualität von der Weltgesundheitsorganisation WHO aus der Liste der Krankheiten gestrichen.