OFFENE FRAGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS

Ein Ort des Lebens…

Was prägt die Orte, an denen wir uns wohlfühlen? „Sich Wohlfühlen“, das ist ja etwas sehr Persönliches und jeder definiert es anders. Wir glauben: Es sind vor allem die Menschen, die einen Ort prägen. Im Hospiz Elias also jene Menschen, die dort temporär leben und jene, die dort arbeiten. Ein Miteinander. Unser Haus und unser Zusammenleben im Alltag richtet sich nach den Patienten.

So entstehen Orte der Begegnung und Gemeinschaft – und Orte der Stille und der inneren Einkehr. Das stationäre Hospiz ist ein offenes Haus. Angehörige und Freunde unserer Patienten sind jederzeit willkommen. Musik, Kunst und Kultur erleben, gemeinsames Feiern und Traditionen pflegen: all das macht einen Ort aus, der einem Geborgenheit gibt im Abschied nehmen.

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

Albert Schweitzer

Sicher und gut leben bis zuletzt

 

Das Stationäres Hospiz Elias bietet Palliativpflege und Begleitung für schwerst- und todkranke Menschen an. Die Lebensqualität des sterbenden Menschen zu verbessern – unabhängig von seiner Nationalität, Religion, Erkrankung oder seines Alters: das steht für uns im Zentrum unseres Handelns. Wir gewährleisten ein professionelles Pflege-Monitoring durch kooperierende Dienste, Ärzte und  medizinisch geschultes Personal.

Doch Pflegequalität bedeutet mehr als palliativ-medizinische Betreuung und das Lindern von Schmerzen. Denn auch das Miteinbeziehen der Angehörigen, das Berücksichtigen des sozialen Umfelds und der Lebensgewohnheiten des Patienten und dessen Recht auf eigenverantwortliche Entscheidungen und individuelle Wünsche gehören für uns zu einem ganzheitlichen Pflegeprozess dazu.

 

Das Stationäre Hospiz

Jeder Patient hat seine eigene Zeit und seinen eigenen Weg. Durchschnittlich verweilen unsere Patienten für 21 Tage. Manche bleiben nur einen halben Tag, andere wiederum stabilisieren sich oftmals durch die pflegerische und medizinische Betreuung im Haus, so dass sie eine längere Zeit bei uns leben. Es gibt keinen „typischen“ Tag im Hospiz – und es gibt auch keinen „typischen“ Krankheitsverlauf. 

Ihr Ansprech- partner

Rolf Kieninger, Leiter des Stationären Hospiz Elias

Tel.: 0621 635547 20
Email: mail@no-spamhospiz-elias.de