OFFENE FRAGEN? KONTAKTIEREN SIE UNS

Schule fürs Leben

Wie erkläre ich Kindern den Tod? Wenn ein Mensch stirbt, werden Kinder davon meist fern gehalten. Erwachsene sprechen oft nicht mir ihnen, aus Angst etwas falsch zu machen oder aus der eigenen Trauer heraus. Dabei sind Erfahrungen mit sterbenden Menschen, der Gang zur Beerdigung oder an ein Krankenhausbett etwas sehr Wichtiges: Wer im Dunkeln gelassen wird über etwas, der entwickelt Ängste davor.

Deshalb wollen wir mit dem Projekt „Hospiz Elias macht Schule“ einen anderen Weg gehen. Im Jahr 2011 haben wir erstmals im Rahmen von Projekttagen Schülerinnen, Schüler und LehrerInnen der Ernst-Reuter-Grundschule Ludwigshafen in unser Hospiz eingeladen. Die Erfahrungen auf beiden Seiten waren überaus positiv, so dass wir „Hospiz Elias macht Schule“ seitdem in der Region erfolgreich weiterführen.

Wenn man nur wüsste…

 

Streichen wir gemeinsam den Konjunktiv! Der Förderverein Hospiz der Stadt Ludwigshafen ermöglicht deshalb in Zusammenarbeit mit dem Team des Bildungswerks eine 3-tägige, in sich gschlossene Veranstaltung zum Themenkreis „Krankheit, Sterben, Tod und Trauer – Teil unseres Lebens, Teil unserer Schulkultur“.

Schulkinder aus 3. und 4. Klassen können bei uns im Hospiz Elias ihre Fragen, Gefühlen und Stimmungen loswerden: ohne Scheu, frei und in ihren Worten.

Unsere Projektleiterin Kerstin Werz-Schweitzer arbeitet als Grund- und Hauptschulpädagogin, Gestaltpädagogin und Gestaltseelsorgerin (IGB) und ist ausgebildete Trauerbegleiterin. 

In den Projekttagen nähern sich eigens dafür geschulte Ehrenamtliche didaktisch unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Medien und Ausdrucksmittel dem Themenkomplex: gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, spielerisch und kindgerecht. 

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.

Antoine de St. Exupery

Lernen heißt Entdecken

 

…und das gilt bei „Hospiz Elias macht Schule“ für beide Seiten. Denn neben den Schulklassen haben auch die Lehrerinnen und Lehrer die Chance, gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern Neues zu sehen und Erfahrungen zu sammeln.

Die Projekttage enden bei uns mit einem Fest, bei dem wir zusammen mit den Eltern und Lehrern und Lehrerinnen die Erlebnisse uns Ergebnisse der Kinder präsentieren.

Darüber hinaus haben Sie als Eltern bereits vor Beginn der Projekttage die Möglichkeit, im Rahmen eines Elternabends unser Haus, das Team und die Inhalte kennen zu lernen und uns Ihre Fragen zu stellen.

360 Grad- Rundgang:

Fortbildungen für Lehrkräfte

 

Kinder gehen völlig unterschiedlich mit dem Tod um: manche schweigen, weinen, andere werden wütend oder aggressiv. Wir möchten in speziellen Fortbildungen Lehrerinnen und Lehrer für den offenen Austausch über Themen des Sterbens, der Trauer und des Abschied nehmens sensibilisieren und sie unterstützen. Denn nicht zuletzt fängt es mit uns selbst ja an, wenn wir Kindern etwas näherbringen möchten.

Wir stellen uns und die Hospizarbeit bei einem Rundgang vor und informieren anschließend im offenen Austausch über unsere Veranstaltungen. 

 

Termine: 
03.09.2018, 22.10.2018-07-15
14.00 – 16.00 Uhr
(mit Filmvorführung „Wenn man nur wüsste…“ bis 17.00 Uhr)

Veranstaltungsort:
Hospiz Elias, Steiermarkstraße 12, 67065 Ludwigshafen

Ihre Ansprech- partnerin

Kerstin Werz-Schweitzer

Sie haben Fragen zu „Hospiz Elias macht Schule“?

Nähere Infos sowie Auskunft zur Anmeldung erhalten Sie von Projektleiterin Kerstin Werz-Schweitzer.

Email: mail@no-spamhospiz-elias.de